Alex Smith geht nach Kansas City

Die San Francisco 49ers haben ihren Quarterback Alex Smith an die Kansas City Chiefs abgegeben und werden dafür reicht belohnt.

Verfasst am 27.02.2013 um 19:19
von Redaktion (@NFLCrush)

Die Kansas City Chiefs, das neue Team des ehemaligen Philadelphia Eagles Cheftrainers Andy Reid, bekommen 2013 auch einen neuen Quarterback. Die San Francisco 49ers und Kansas City haben sich auf einen Trade des Spielmachers Alex Smith geeinigt, der in der abgelaufenen Saison seinen Job an Colin Kaepernick verloren hat.

Für Smith bekommen die 49ers von den Chiefs den Zweitrunden Pick im kommenden NFL-Draft und einen weiteren Draft Pick für 2014. Damit hat San Francisco derzeit insgesamt elf Picks für den anstehenden Draft zur Verfügung. Die Chiefs übernehmen außerdem den bestehende Vertrag des ehemaligen Nummer 1-Picks, der dem 28-Jährigen ein Jahresgehalt von 8,5 Mio. US-Dollar garantiert. Es wird erwartet, dass Kansas City sich von Quarterback Matt Cassel schon bald trennen wird.

Mit dem für Kansas City sehr teuren Deal verknüpft Andy Reid gleich zu Beginn seiner Karriere in Missouri sein Schicksal mit dem eines Quarterbacks. Alex Smith stand, bevor Jim Harbaugh dort das Kommando übernahm, bereits am Abstellgleis der Kalifornier, kam aber mit Hilfe des neuen Trainers zu einem bemerkenswerten Comeback. Ob Reid aus Smith rausholen kann, was Harbaugh rausholen konnte, das muss abgewartet werden.

Diesen Artikel kommentieren:

Empfehlungen