Vom Headcoach zum Headhunter

New Orleans Saints Headcoach Sean Payton wurde wegen Kopfgeldzahlungen von der NFL für ein Jahr ohne Bezahlung gesperrt.

Autor:
Walter Reiterer (@footballaustria)

Saints Headcoach/hunter Sean Peyton wird 2012 nicht coachen. (Foto © Phil Ellsworth / ESPN Images)

Die NFL hat Sean Payton für die gesamte Saison 2012 gesperrt, die Saints müssen zudem 500.000 US-Dollar Strafe bezahlen. Weiters verlieren die Saints für 2012 und 2013 je einen Second-Round-Draft-Pick. General Manager Mickey Loomis wurde für acht Spiele gesperrt, der ehemalige Defense Coordinator Gregg Williams fasst von der Liga eine lebenslängliche Sperre aus.

Payton & Co wurde dafür bestraft, weil sie im Team gemeinsam ein Kopfgeld-System etabliert hatte, welches Bonuszahlungen für Spieler vorsah, wenn sie Gegner bewusst so schwer verletzt hatten, dass sie nicht mehr am Spiel teilnehmen konnten.