oewapixel

Incognito nach Buffalo

Seit geraumer Zeit hieß es, dass der Neo-Coach der Buffalo Bills, Rex Ryan, an Offensive Lineman Richie Incognito interessiert sei. Nun scheint es amtlich zu sein, dass der 31-Jährige im kommenden Training Camp der Bills erscheinen wird. Von vielen Seiten hagelte es Kritik, ob der Verpflichtung des Spielers, der 2013 auf Grund angeblicher rassistischer Äußerungen aus dem Kader der Miami Dolphins geschmissen wurde. Doch Teambesitzer Terry Pegula und der Rest der Führungsetage der Bills ließen sich von Incognito's Argumenten überzeugen, dass er aus seinen Fehlern gelernt habe und solch ein Verhalten für ihn in Zukunft nicht tolerierbar sei.

Incognito selbst hielt sich in der Zwischenzeit fit und trainierte mehrmals wöchentlich, da er seinen Traum von der NFL noch nicht aufgegeben hat. Er besuchte für sechs Wochen aber auch das McClean Institut in Boston, um seine Aggressionsprobleme in den Griff zu bekommen und um künftig als Führungsperson und Vorbild für andere auf dem Platz, sowie auch abseits des Spielfeldes eine gute Figur zu machen.

(12.02.2015, 00:57 | jz)

Diesen Artikel kommentieren:

Empfehlungen