Denver ohne Keyplayer zum Saisonstart

Broncos-Receiver Wes Welker wurde kurz vor Saisonbeginn gesperrt und wird vier Spiele lange fehlen.

Autor:
Thomas Gratzer

Erfolgsgarant Welker fehlt vier Spiele. (Foto © Joe Faraoni / ESPN Images)

Auslöser für die Sperre war eine Blutprobe nach dem Kentucky Derby Pferderennen. Dabei wurde dem Slot-Receiver nachgewiesen, dass er unter Einfluss von Amphetaminen stand. Obwohl Welker dies bestreitet und meint die Probe sei verunreinigt gewesen, wurde er nun für vier Spiele gesperrt.

Dabei war Wes Welker eben erst nach einer Gehirnerschütterung zum Team zurückgekehrt. Nach einem harten Hit von Houstons D.J. Swearinger, musste der 33jährige das Spielfeld am dritten Spieltag der Preseason vorzeitig verlassen. Es war bereits die vierte Gehirnerschütterung innerhalb von 10 Monaten.

Ohne Chance auf Wiederruf wird der Wide Receiver dem Team aus Colorado erst wieder zum Heimspiel gegen die Cardinals in Woche 5 zur Verfügung stehen. Ebenso wie Kicker Matt Prater, der wegen Missbrauch von Alkohol auch für vier Spiele gesperrt wurde.

Inwiefern die Abwesenheit von Welker den Broncos schmerzt wird man nach dem ersten Spiel sehen. Stehen Quarterback Peyton Manning doch mit Receivern wie Demaryius Thomas, Julius Thomas, Andre Caldwell oder Rookie Cody Latimer noch brauchbares Material zur Verfügung.

› Video ansehen