Reid in Kansas City gelandet

Die Kansas City Chiefs feuern General Manager Scott Pioli und engagieren den in Philadelphia entlassenen Andy Reid als neuen Head Coach.

Verfasst am 04.01.2013 um 22:31
von Walter Reiterer (@footballaustria)

Andy Reid geht nach Kansas City. (Foto © Phil Ellsworth / ESPN Images)

Andy Reid war nur kurze Zeit ohne Job. Fünf Tage nach seiner Trennung mit den Philadelphia Eagles, die er über 14 Saisonen begleitete, gaben die Kansas City Chiefs die Verpflichtung des 54-Jährigen bekannt. Das Team aus Missouri feuerte am Black Monday nach einer 2-14 Saison seinen Cheftrainer Romeo Crennel.

Reid, der Eagles Manager Tom Heckert mit nach Kansas City nimmt, bekam von den Chiefs volle Kontrolle über seinen Staff zugesprochen. Daher wurde es dort auch eng für den General Manager Scott Pioli. Der vor vier Jahren aus dem Belichick-Lager rekrutierte Pioli sollte die Erfolgsformel der Patriots mit in den Westen bringen und scheiterte dabei auf ganzer Linie. Der von ihm verpflichtet Todd Haley musste nach einer Spielzeit ebenso den Hut nehmen, wie jetzt auch Crennel. Unter Pioli weisen die Chiefs einen Record von 23-41 aus. Pioli und die Chiefs gaben kurz vor der Veröffentlichung von Reid ihre einvernehmliche Trennung bekannt.

Diesen Artikel kommentieren:

Empfehlungen