Auch vor der Woche 4 gibt es natürlich noch die in Dialogform aufgearbeiteten Kolumne “2 Point Conversation” (2PC) von Marko Markovic und Simon Traxl.

Verfasst am 25.09.2013 um 20:05
von Traxl & Markovic

Seite 1 von 4  >>

Erst auftauen

Marko: Simon, ich kann mir schon wieder vorstellen, welches Spiel von dir das “no comment” Treatment bekommen soll. Ich will dir diesmal nur sagen: Andere Teams haben auch Probleme.

Simon: Als Super Bowl Darling darf man ja heutzutage alles.

Marko: Auch auf eine Offense verzichten. Flacco schlafwandelt derzeit die Ravens zu einer winning season, weil seine Defense gerade auftaut.

Simon: Aber was ich mich frage an der Jacoby Jones Geschichte: Was ist eine “sweet pea”?

Marko: Wikipedia hilft hier, die sweet pea ist die so genannte duftende Platterbse, auch Wicke genannt.

Simon: Ein fast so schöner Name wie der von Andrew Gachkar, dem neuen ILB-Lichtblick der Chargers, der leider verletzt aus dem Spiel musste.

Marko: Der hätte Justin Hunters first pro catch - ein game-winner - auch nicht verhindern können. Ich hab vor der Woche 1 in unserem Power Ranking über die Titans geschrieben: “Jetzt muss Jake Locker nur noch herausfinden, dass er einen Doppel-Super Bowl-Champ und drei junge Top 35 Picks als Ballfänger zur Verfügung hat.”

Simon: Scheint so als ob sich die Titans langsam trauen, ihm das zuzuflüstern. A propos Auftauen und fragwürdige QBs, was hälst du von Jay Cutler’s Verständnis von Auftauen?

Jay “Cut” Cutler lässt seinen inneren SOB raus.

Marko: Ich halte es da mit Mike Tanier: “Donovan McNabb was useless until that first scramble.“ Adrenalin ist immer noch die einzige legale Droge, an der diese Athleten Woche für Woche hängen.

Simon: Oh, ein Zaunpfahl Richtung Aldon Smith und die Doppelmoralischen aus San Francisco. Zuerst zum Spiel: Die 49ers zeigen binnen zwei Wochen, dass Auftauen auch in entgegengesetzte Richtung geht.

Marko: Boldin fehlt die gegnerische Zone-Coverage?

Simon: Ja, und Greg Roman setzt stur auf ihn und Kaepernick. Dass nach einer akzeptablen ersten Lauf-Hälfte keine Runs für Gore mehr kommen, klingt wie CUI - Coaching Under Influence.

Marko: Wird die Saison ohne Aldon Smith jetzt noch schwieriger?

Simon: Das sportliche Befinden ist mir da reichlich egal. Wer so dumm ist, hat rot-gold nicht verdient. An der Niederlage war er freilich nicht schuld.

Marko: Aldon schlief in den letzten 7 Tagen meines Wissens nach an folgenden Orten: 1) betrunken in einem Auto … an einem Baum 2) im Gefängnis 3) durch ein ganzes NFL Spiel durch am Sonntag und 4) ab dieser Woche in einer Rehab-Klinik. Die gefundenen Pillen werden aber doch keine Schlaftabletten sein, oder?

Simon: Weiß nicht, sag du’s mir. Du bist immerhin Fan eines von Mike Smith gecoachtem Team.

Marko: Ouch. Wobei ich sagen muss, verletzungsbedingt sind sie ja mehr wie Fliegen. Aber schlafwandeln tun sie in zweiten Spielhälften wie Zombies.

Diesen Artikel kommentieren:

Empfehlungen