NFL in London: Jacksonville statt St. Louis

Die Jacksonville Jaguars werden ab 2013 vier Heimspiele im Londoner Wembley-Stadion austragen.

Verfasst am 21.08.2012 um 09:31
von Walter Reiterer (@footballaustria)

Jacksonville kommt statt St. Louis. (Foto © Allen Kee / ESPN Images)

NFL-Commissioner Roger Goodell wurde auf der Suche nach einem Ersatz für die abgesprungenen Rams fündig und mit dem neuen Jaguars-Besitzer Shad Khan sich einig: Die Jacksonville Jaguars werden von 2013 bis 2016 vier Mal in Folge in der englischen Metropole ein Heimspiel bestreiten. Das gaben die NFL und der Klub aus Florida heute bekannt.

Ursprünglich geplant waren von 2012 bis 2014 Gastspiele der St. Louis Rams. Das Team aus Missouri trat aber vom Vertrag zurück und will sich nun mehr um sein dringend sanierungsbedürftiges Heimstadion kümmern. Das Spiel der Rams gegen die New England Patriots  am 28. Oktober wird aber stattfinden.

Diesen Artikel kommentieren:

Empfehlungen