Chicago Bears @ Green Bay Packers

14 0 Q1 14 55
0 Q2 28
7 Q3 6
7 Q4 7

Chicago geht in Green Bay total unter

Die Packers lieferten eine richtige Machtdemonstration ab. (Foto © Eric Lars Bakke)

Zum zweiten Mal in dieser Saison mussten die Chicago Bears gegen die Green Bay Packers antreten und zum zweiten Mal gingen sie sang -und klanglos unter. War es beim ersten Aufeinandertreffen noch ein 38:17 für die Packers, so war die 55:14-Niederlage in dieser Spielwoche noch viel empfindlicher. Aaron Rodgers spielte eine überragende erste Halbzeit, in der er ganze 6 Touchdown Pässe warf. Sein Gegenüber, Jay Cutler, lieferte eine komplett gegenteilige Performance ab. Auf seinem Konto standen nach Spielende ein magerer Touchdown Pass und zwei Interceptions. Mit einer Leistung wie dieser, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn man schlussendlich mit solch einer Packung nach Hause geschickt wird.

Die Green Bay Packers starteten wie aus der Pistole geschossen. Aaron Rodgers erster Touchdown Pass auf Brandon Bostick machte den Anfang einer geschichtsträchtigen ersten Halbzeit im Lambeau Field. Es war zudem der erste Touchdown von Bostick in dieser Saison. Nur wenige Augenblicke später stand es auch schon 14:0. Wieder nach Rodgers-Pass war es diesmal Tight End Andrew Quarless der die Fans zum Jubeln brachte.

Das erste Viertel dieser Begegnung war schon recht eindeutig, doch das zweite Viertel sollte dies noch einmal toppen. Für die nächsten zwei Scores der Gastgeber sorgte Jordy Nelson. Jeweils waren spektakuläre Pässe, der erste über 73 Yards, der zweite über 40 Yards, die Nelson zur frühen Entscheidung des Spiels nutzt. Das Spektakel nahm aber noch lang kein Ende, denn nach einem kurzen Pass von Rodgers lief Eddie Lacy über die gesamte gegnerische Hälfte zum 35:0 für die Heimischen. Und den Schlusspunkt einer mehr als einseitigen ersten Halbzeit setzte Randall Cobb. Offensivaktionen Chicago? Fehlanzeige. Defensivaktionen? Ebenso.

Aaron Rodgers war nun nah dran, den Touchdown Pass Rekord in einem Spiel zu brechen und die Fans forderten dies auch lautstark. Selbst bei 4th Down Versuchen wollten sie, dass ihr Quarterback diesen ausspielt. Doch dazu kam es nicht, auch Mason Crosby durfte neben sieben PATs zwei Field Goal Versuche antreten und beide waren erfolgreich. Zwischen den beiden Crosby Treffer durften auch die Gäste endlich jubeln, aber dies auch nur sehr verhalten. Jay Cutler mit einem tiefen Pass auf Brandon Marshall und der vollendete ansehnlich zum ersten Touchdown der Bears.

Der letzte Spielabschnitt brachte noch einmal sehenswerte Aktionen mit sich. Jay Cutler fand einmal mehr nicht seine Mitspieler, sondern Gegenspieler Casey Hayward, und dieser retournierte die Interception für 82 Yards bis in die Endzone. Aber auch die Bears zeigten, dass sie dem Spektakel etwas beitragen können. Chris Williams versuchte sich als Kickoff Returner und dass sehr erfolgreich. 1 Return und 101 Yards später konnte er sich über seinen ersten Return Touchdown in seiner Karriere freuen.

Die Freude über dieses Spiel hält sich bei den Gästen aus Chicago freilich sehr in Grenzen. Mit dieser Niederlage wird man sich nun endgültig aus dem Rennen um die Postseason Plätze verabschiedet haben, wobei man mit solchen Leistungen aber sowieso keine Ansprüche darauf haben sollte. Die Packers hingegen zeigten, dass man mit ihnen in dieser Saison voll und ganz rechnen muss. Sie gehören in der NFC auf alle Fälle zu den Topanwärtern. In ihrer Division, der NFC North, wird man sich aber noch einen harten Kampf mit den Detroit Lions geben müssen, die bereits bei sieben Siegen halten.

(jz)

Wie hat dir dieses Spiel gefallen?

Discuss on orat.io

Kommentar zum Spiel Chicago Bears @ Green Bay Packers abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Browns 24 - 3 Bengals
Falcons 27 - 17 Buccaneers
Steelers 13 - 20 Jets
Titans 7 - 21 Ravens
49ers 27 - 24 Saints
Cowboys 31 - 17 Jaguars
Dolphins 16 - 20 Lions
Chiefs 17 - 13 Bills
Broncos 41 - 17 Raiders
Rams 14 - 31 Cardinals
Giants 17 - 38 Seahawks
Bears 14 - 55 Packers
Panthers 21 - 45 Eagles