Pittsburgh Steelers @ New York Jets

13 0 Q1 17 20
3 Q2 0
0 Q3 3
10 Q4 0

Jets überraschen gegen die Steelers

Mit Michael Vick sieht die Offense der Jets doch deutlich besser aus als noch unter Geno Smith. (Foto © Allen Kee / ESPN Images)

Wer hätte sich das nur gedacht? Die New York Jets haben tatsächlich die Pittsburgh Steelers niedergerungen. Nach den Partien aus den vergangenen Wochen sollte es eigentlich eine glasklare Angelegenheit für die Gäste aus Pittsburgh werden, doch ein Ben Roethlisberger, der in den letzten beiden Wochen in überragender Form agierte und insgesamt für 12 Touchdowns warf, konnte zwar wieder über 300 Passing Yards erzielen, aber im Gegensatz dazu nur einen Touchdown und zwei Interceptions. Bei den New York Jets startete Michael Vick wieder auf der Quarterback Position und führte seine Mannschaft zu dem unerwarteten Sieg. Das kleine Comeback der Steelers in der zweiten Halbzeit fruchtete nicht, mit 21:13 ging man als Verlierer vom Spielfeld.

Das erste Viertel gehörte rein den Gastgebern aus New York. Nachdem Nick Folk ein Field Goal über 23 Yards verwertete, sorgten Michael Vick und T.J. Graham für ein Big Play. Einen Pass über 67 Yards brachte Graham über die Goal Line und baute somit die Führung aus. Und noch knapp vor Beginn des zweiten Viertels war es Jace Amaro, der den Vorsprung auf 17 Punkte erhöhte.

Die Steelers Offensive kam überhaupt nicht auf Touren. Roethlisberger und Co. hatten einen schweren Stand bei der Defense vom Team von Coach Rex Ryan, die insgesamt vier Turnover erzwingen konnte. Vor der Halbzeitpause kam man deshalb nur zu einem Field Goal von Shaun Suisham.

Nick Folk steuerte gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit eine weiteres Field Goal bei, sodass die New York Jets wieder eine 17-Punkte-Führung inne hatten. Doch dann drehte sich das Spiel ein wenig. Die Steelers mussten nun kommen und vor allem das Passspiel mehr forcieren. Die Stats von Roethlisberger bekamen dadurch zwar einen Aufschwung, zu einer kompletten Wende im Spiel reichte es jedoch nicht. Shaun Suisham mit einem Field Goal und Martavis Bryant sorgten mit ihren Punkten noch einmal für Spannung, doch die Jets Defense hielt und die Offensive spielte sauber und trocken die Zeit herunter.

Der Sieg der New York Jets auf heimischem Boden war eine große Überraschung. Es war der erst zweite Erfolg für die New Yorker in einer bisher enttäuschenden Saison. Die Pittsburgh Steelers erlitten mit dieser Niederlage einen herben Rückschlag im Kampf um die AFC North. "Big Ben" konnte an seine guten Leistungen nicht anknüpfen. Ein Mitgrund für das heutige negative Abschneiden des Teams von Mike Tomlin.

(jz)

Wie hat dir dieses Spiel gefallen?

Discuss on orat.io

Kommentar zum Spiel Pittsburgh Steelers @ New York Jets abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Browns 24 - 3 Bengals
Falcons 27 - 17 Buccaneers
Steelers 13 - 20 Jets
Titans 7 - 21 Ravens
49ers 27 - 24 Saints
Cowboys 31 - 17 Jaguars
Dolphins 16 - 20 Lions
Chiefs 17 - 13 Bills
Broncos 41 - 17 Raiders
Rams 14 - 31 Cardinals
Giants 17 - 38 Seahawks
Bears 14 - 55 Packers
Panthers 21 - 45 Eagles