Denver Broncos @ Seattle Seahawks

20 3 Q1 3 26
0 Q2 14
0 Q3 0
17 Q4 3
0 OT 6

Keine Super Bowl Revanche für die Broncos

Marshawn Lynch entschied das Match in der Overtime. (Foto © Scott Clarke / ESPN Images)

Es war zwar keine so eindeutige Partie, wie es am 2. Februar dieses Jahres geschehen ist, doch trotzdem waren - vor allem im ersten Spielabschnitt - einige Parallelen zum Super Bowl XVIII zwischen den Seattle Seahawks und den Denver Broncos zu erkennen. Die Defense der "Hawks" machte es Peyton Manning und seiner Offense vor allem im ersten Spielabschnitt ziemlich schwer und limitierte die Parade-Offensive auf nur 3 Punkte. Doch das Spiel wurde im Schlussabschnitt noch einmal spannend, weil die Denver Defense mit einem Safety für einen Momentumwechsel sorgte und damit die Offensive mit sich riss.

Es war wieder einmal ein toller Start von Russell Wilson & Co., doch ein gut gespielter Drive reichte schlussendlich nur zu einem Hauschka-Field Goal. Auch die Broncos Offensive kam mit ihrem ersten Score nicht über ein Field Goal hinaus. Trotzdem merkte man eine gewisse Unzufriedenheit bei Peyton Manning an. Es lief eigentlich gar nicht so, wie er es sich wohl vorgestellt hat. Ein früher Fumble von RB Montee Ball, war bezeichnend für den schweren Start in diese Partie.

Mit den ersten beiden Touchdowns in dieser Begegnung konnten die Heimischen im Century Link Field dann vor der Halbzeit auch noch gut davon ziehen. Zuerst fand ein perfekt getimter Pass von Wilson Ricardo Lockette in der Endzone. Lockette konnte bereits seinen zweiten Touchdown im dritten Spiel erzielen. Dann war wieder "Beast Mode Time". Marshawn Lynch höchstpersönlich war nach einem kurzen Pass von Wilson zur Stelle und erhöhte auf 17-3. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Katakomben.

Eigentlich änderte sich am Anfang des dritten Viertels nicht viel am Spielverlauf. Die Legion of Boom hatte bis auf weiteres alles unter Kontrolle und ließ Manning und seinen Mannen wenig bis gar nichts zu. Doch dass die Broncos in der Offseason ein Upgrade der Defensive durchführten, war spätestens nach dem Tackle von Nate Irving an Marshawn Lynch in der Seahawks Endzone zu sehen [musst see]. Der Safety verkürzte den Spielstand zwar nur gering, jedoch konnte man dieses Play als Momentum Changer bezeichnen.

Nur wenige Momente später waren die Broncos wieder in die Nähe der gegnerischen Endzone angekommen und mit einem einfachen Shovel Pass von Manning auf Julius Thomas verkürzte man auf 17-12. Und die Defense der Broncos stand weiter und verhinderte 1st Down Versuche des Teams aus Seattle erfolgreich.

Zum einen war nun Peyton Manning gefragt, um sein Team in den letzten 5 Minuten der Begegnung zum Sieg zu führen. Zum anderen das lauteste Stadion der Liga, "The 12th Man", um der Offensive jegliche Nerven zu rauben.

Als das Spiel komplett zu kippen drohte, schlug jedoch die Legion of Boom schlagkräftig zurück. Kam Chancellor pflückte einen Manning-Pass aus der Luft und returnte diesen für 52 Yards. Es war die erste Interception in der Karriere des Peyton Manning in einem Septemberspiel. 

Nachdem die Seahawks "nur" zu einem Field Goal Treffer von Hauschka kamen, blieb dem Team aus Denver noch die kleine Chance, zumindest in die Overtime zu gehen. Und ja, Manning ist eben Manning. Die Geschichte geht weiter, der wohl entscheidende Drive endete mit einem Touchdownpass des Altmeisters auf TE Jacob Tamme und auch die Two Point Conversion auf Demaryius Thomas war erfolgreich. Wahnsinn was sich hier in den Schlussminuten noch abspielte.

Mit 20:20 ging es dann auch in die Overtime. Dabei ragte vor allem Russell Wilson mit guten Läufen, vor allem bei 3rd Downs, heraus. Für den schlussendlich verdienten Sieg sorgte dann standesgemäß Marshawn Lynch [musst see], der einen Lauf in die Endzone mit dem Sieg für sein Team krönte. Endstand: 26-20 für die Seattle Seahawks.

(jz)

Wie hat dir dieses Spiel gefallen?

Discuss on orat.io

Kommentar zum Spiel Denver Broncos @ Seattle Seahawks abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Buccaneers 14 - 56 Falcons
Raiders 9 - 16 Patriots
Colts 44 - 17 Jaguars
Packers 7 - 19 Lions
Ravens 23 - 21 Browns
Titans 7 - 33 Bengals
Vikings 9 - 20 Saints
Texans 17 - 30 Giants
Redskins 34 - 37 Eagles
Cowboys 34 - 31 Rams
Chargers 22 - 10 Bills
49ers 14 - 23 Cardinals
Broncos 20 - 26 Seahawks
Chiefs 34 - 15 Dolphins
Steelers 37 - 19 Panthers
Bears 27 - 19 Jets