San Diego Chargers @ Arizona Cardinals

17 0 Q1 0 18
3 Q2 6
14 Q3 0
0 Q4 12

Cardinals gewinnen Duell gegen Chargers

Ein enges und knappes Spiel bekamen die Zuschauer in Glendale, Arizona zu sehen. Erst in den letzten Minuten des Spiel konnten die Cardinals angeführt von Carson Palmer an Leistung zulegen und in Führung gehen. Zwei Minuten vor Ende des Spiel versuchten die Chargers noch vergebens in Field Goal Reichweite zu kommen und mussten sich mit 17:18 geschlagen geben.

Das in dieser Begnung zwei Verteidigungreihen auf hohem Niveau auf einander trafen, zeigt schon die punktuelle Ausbeute und Statistiken. In der ersten Hälfte kam es lediglich zu drei Field Goals und unzähligen Punts.

Einziges Highlight des ersten Viertels war der erzwungene Ballverlust von Marcus Gilchrist, als er Andre Ellington den Ball aus den Händen rung. Dazu benötigte jedoch eine Challenge, da der Ball vorweg dem Heimteam zugesprochen wurde.

Das erste Viertel blieb daher komplett ohne Score, ehe Kicker Chandler Catanzaro für Arizona erstmal vorlegte. Das FG aus 22 Yards bedeutet zugleich auch die Führung. Ein geblockter Punt von Jeremiah Attaochu ebnete den Ausgleich der Gäste. Aus 36 Yards war es dann Kicker Nick Novak, der den Ball zwischen den Pfosten platziete.

Der einzige Fehler, von einem sonst grundsoliden Philip Rivers, bedeutete das zweite Fieldgoal von Catanzaro. Diesmal versenkte er aus 44 Yards, nachdem Jerraud Powers, tief in der eigenen Hälfte der Chargers, den Pass von Rivers abfing. Somit ging Arizona mit einer knappen 6:3 Führung in die Pause.

Innerhalb von 10 Minuten wendete sich das Blatt jedoch schlagartig. Zuerst war es dann River, der seine Qualitäten bewies und Malcom Floyd mehrmals in Szene setzen konnte. Der fünte Pass nach halbzeit bedeutete zugleich den Führungswechsel, Rivers bediente Floyd exzellent aus sechs Yards zum Touchdown.

In direkt darauffolgenden Drive war es wieder Attaochu, der dank seines an Palmer den Ball frei schlagen konnte. Dwight Freeney eroberte den Ball an der 29 Yards Line zu Gunsten der Chargers. Zwei Spielzüge später lief dann Ryan Mathews über 20 Yards in die Endzone zum Touchdown.

Beim Stand von 6:17 und dem rücken zur Wand lag es nun am Heimteam, die Wogen zu glätten und Gas zu geben. Und genau das gelang den Mannen aus Arizona auch. Zuerst war es Palmer, der Stepfan Tylor frei in der Endzone mit einem 5 Yards Pass bediente, ehe Rookie John Brown zum Matchwinner wurde, nachdem er 150 Sekunden vor Schluss einen weiteren Pass von Palmer zum Touchdown nutze.

(tg)

Wie hat dir dieses Spiel gefallen?

Discuss on orat.io

Kommentar zum Spiel San Diego Chargers @ Arizona Cardinals abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Packers 16 - 36 Seahawks
Patriots 20 - 33 Dolphins
Titans 26 - 10 Chiefs
Redskins 6 - 17 Texans
Bills 23 - 20 Bears
Bengals 23 - 16 Ravens
Raiders 14 - 19 Jets
Jaguars 17 - 34 Eagles
Browns 27 - 30 Steelers
Vikings 34 - 6 Rams
Saints 34 - 37 Falcons
49ers 28 - 17 Cowboys
Panthers 20 - 14 Buccaneers
Colts 24 - 31 Broncos
Giants 14 - 35 Lions
Chargers 17 - 18 Cardinals