Kansas City Chiefs @ Denver Broncos

17 0 Q1 10 27
10 Q2 7
0 Q3 7
7 Q4 3

Kann das 1972er-Team der Miami Dolphins an diesem Wochenende wieder die Sektkorken knallen lassen? Das ist eine der Fragen vor dem Aufeinandertreffen der bisher ungeschlagenen Kansas City Chiefs und der Denver Broncos im Sunday Night Spiel. Die zweite – und eigentlich auch wesentliche – Frage ist, wie gut wird die Defense der Broncos das Laufspiel der Gäste aus Missouri stoppen können. Und dann ist da auch noch der Knöchel von QB Peyton Manning. Trotz seiner Schmerzen im rechten Knöchel wird Manning gegen die Chiefs spielen, da die Untersuchungen in der vergangenen Woche keine Verletzungen gezeigt haben. Gegen eine Defense, die mit 36 Sacks die Statistiken anführen, könnte dieser Schuss allerdings nach hinten gehen.

RB Jamaal Charles ist für die Kansas City Chiefs der Schlüssel zum Erfolg. Beim Gastspiel in den Rocky Mountains mehr denn je. Denn nur wenn es dem Ballträger der Chiefs gelingt, Down Marker und Kette immer wieder zu bewegen, QB Alex Smith bei dritten Versuchen nur kurze Entfernungen zum Überbrücken zu geben und so die Offense der Hausherren möglichst lange vom Feld zu halten, dann haben die Chiefs gute Chancen, auch das zehnte Saisonspiel erfolgreich zu gestalten.

In den Fokus geriet in der vergangenen Woche trotz des spielfreien Wochenendes Chiefs-WR Dwayne Bowe. Der zweitbeste Passempfänger der Chiefs wurde am letzten Wochenende von der Polizei gestoppt und sieht sich nun mit einer Anklage wegen Trunkenheit am Steuer und dem Besitz von Drogen konfrontiert. Neben Alkohol im Blut fanden die Polizisten zudem noch Marihuana im Wagen des Spielers. Da von der NFL noch keine Strafe ausgesprochen wurde, wird er gegen die Broncos wohl spielen.

Die Defense der Broncos darf auch nicht unterschätzt werden. Weil in der Abwehr OLB Von Miller und MLB Wesley Woodard wieder mit an Bord sind, hat Denver noch mehr an Qualität gewonnen. In den beiden Spielen gegen Washington und San Diego hat die Defense der Broncos gerade einmal insgesamt 41 Punkte zugelassen. Und die Offense der Chiefs spielt zwar konstant, erzielt aber nicht gerade sehr viele Punkte. In keiner Partie brachte der Angriff der Chiefs mehr als 30 Punkte auf die Anzeigentafel. Dass es Ende September gegen die Giants 31 Punkte wurden, lag an einem Punt Return von PR Dexter McCluster.

Ein wesentlich größeres Problem könnte in der Partie in Denver der Knöchel von QB Peyton Manning werden. Zwar ergab das MRI keine Verletzungen am rechten Fuß des Spielmachers, dennoch könnten die anhaltenden Schmerzen dafür sorgen, dass Manning sich nicht sicher fühlt. Dem Schutz des Passgebers gilt also gegen die Abwehr der Chiefs die höchste Priorität. Angesichts der Tatsache, dass Manning nicht zu 100 Prozent fit ist und die Defense der Gäste es in dieser Saison schon auf 36 Sacks gebracht hat, wird das Angriffsspiel der Broncos etwas umgestaltet werden müssen.

Für Probleme werden vor allem Justin Houston und Tamba Hali sorgen, die bisher 20 der 36 Sacks erzielt haben. Manning wird sein Heil in kurzen Pässen auf Demaryius Thomas, Wes Welker und Co. suchen. Die Frage ist dann die, was die Passempfänger nach dem Fang machen können und ob sie gegen die technisch sehr gut spielenden Verteidiger der Chiefs entsprechend viel Raumgewinn erzielen können.

› Videovorschau von diesem Match ansehen

(mh)

So haben die Crush-Experten und Redakteure dieses getippt:

Sieg Kansas City Chiefs
Martin Grath
Sieg Denver Broncos
Marko Markovic
Christoph Wagner
Kylie Tschinder
Walter Reiterer
Thomas Psaier
Kiki Klepsch
Simon Traxl
Philipp Eitzinger

Kommentar zum Spiel Kansas City Chiefs @ Denver Broncos abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Colts 30 - 27 Titans
Cardinals 27 - 14 Jaguars
Raiders 28 - 23 Texans
Browns 20 - 41 Bengals
Ravens 20 - 23 Bears
Redskins 16 - 24 Eagles
Lions 27 - 37 Steelers
Falcons 28 - 41 Buccaneers
Jets 14 - 37 Bills
Chargers 16 - 20 Dolphins
Packers 13 - 27 Giants
Vikings 20 - 41 Seahawks
49ers 20 - 23 Saints
Chiefs 17 - 27 Broncos
Patriots 20 - 24 Panthers