Miami Dolphins @ Tampa Bay Buccaneers

19 0 Q1 10 22
7 Q2 5
12 Q3 0
0 Q4 7

Bucs wollen endlich siegen

Nach vielen internen Problemen will das Team von Joe Philbin wieder sportlich auf sich aufmerksam machen. (Foto © Allen Kee / ESPN Images)

Die Schlagzeilen in der vergangenen Woche bezüglich der Miami Dolphins waren weniger erfreulich. Da war von mannschaftsinternen Querelen, ja sogar Belästigungen die Rede. Mittlerweile soll sich sogar die NFL in die Untersuchungen diesbezüglich eingeschaltet haben. Kein Wunder, dass man von Seiten der Dolphins nun auf dem Feld ein klares Statement abgeben will. Als dankbarer Gegner trifft Miami nun im Monday Night Spiel auf die Tampa Bay Buccaneers. Nach den Sonntagsspielen sind die Freibeuter nun das noch einzig sieglose Team in der NFL.

Die Begegnung in Tampa Bay hat für Miami aber auch sportlich eine große Bedeutung. Nach drei Siegen in Folge, folgten dann vier Niederlagen. Der negative Trend wurde zwar am vergangenen Wochenende zunächst gestoppt, doch nun wollen die Dolphins mit einer Siegesserie sich wieder beim Rennen um die Wild-Card-Pätze ins Gespräch bringen. Allerdings wollen es die Gäste von der Südspitze Floridas dieses Mal nicht so spannende machen wie noch in der Vorwoche gegen Cincinnati. In dieser Begegnung hatte DE Cameron Wake mit einem QB-Sack in der Endzone einen Safety erzielt und so die Partie in der Verlängerung zugunsten der Dolphins entschieden.

Gegen die Buccaneers wollen die Dolphins wieder auf ihr immer stärker werdendes Laufspiel vertrauen. In der vergangenen Woche konnte sich RB Lamar Miller zum ersten Mal in seiner NFL-Karriere über ein Spiel mit mehr als 100 Yards Raumgewinn freuen. Aber nicht nur Miller hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert, sondern der gesamte Laufangriff von Miami. Unterstützt wurde die Offense bei ihrem Sieg gegen die Bengals auch von der eigenen Defense, die zum ersten Mal in diesem Jahr vier Ballverluste des Gegners erzwingen konnte.

Dumm nur, dass sich die Probleme der vergangenen Woche nun doch auch auf das Spiel in Tampa Bay auswirken werden. Denn die beiden Offense Line Spieler Jonathan Martin und Richie Incognito werden definitiv nicht mit von der Partie sein. Martin hat die Dolphins bereits vor dem Spiel gegen die Bengals verlassen. Incognito wurde in der vergangenen Woche umgehend suspendiert.

Dass man von Seiten der Dolphins die Bucs aber nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, zeigt deren Partie gegen die Seahawks. Mit 24:7 hatte Tampa Bay bereits in Führung gelegen bevor die Seahawks 20 Punkte in Folge erzielten – darunter dann auch das entscheidende Field Goal in der Verlängerung. Auf die gegen Seattle gezeigten Leistungen will Head Coach Greg Schiano aufbauen und hofft dabei erneut auf die Unterstützung der beiden Rookies Mike Glennon und Mike James, die der Offense etwas mehr Schwung gegeben hatten. Zudem haben die Buccaneers drei der letzten vier Spiele gegen die Dolphins gewinnen können. Das Momentum ist also durchaus auf Seiten der Hausherren.
 

(mh)

So haben die Crush-Experten und Redakteure dieses getippt:

Sieg Miami Dolphins
Martin Grath
Walter Reiterer
Marko Markovic
Simon Traxl
Philipp Eitzinger
Thomas Psaier
Kylie Tschinder
Sieg Tampa Bay Buccaneers
Kiki Klepsch
Christoph Wagner

Kommentar zum Spiel Miami Dolphins @ Tampa Bay Buccaneers abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Redskins 27 - 34 Vikings
Lions 21 - 19 Bears
Bengals 17 - 20 Ravens
Seahawks 33 - 10 Falcons
Rams 38 - 8 Colts
Raiders 20 - 24 Giants
Bills 10 - 23 Steelers
Jaguars 29 - 27 Titans
Eagles 27 - 13 Packers
Panthers 10 - 9 49ers
Texans 24 - 27 Cardinals
Broncos 28 - 20 Chargers
Cowboys 17 - 49 Saints
Dolphins 19 - 22 Buccaneers