Dallas Cowboys @ New Orleans Saints

17 3 Q1 7 49
7 Q2 21
7 Q3 7
0 Q4 14

Die Kritik an Tony Romo will einfach nicht verstummen. Doch der Spielmacher der Dallas Cowboys hat ebenso wie Saints-QB Drew Brees bereits mehr als 20 Touchdownpässe in dieser Saison geworfen. Doch während Fans und Experten über die Offense der Saints jubeln, muss sich Romo immer wieder harsche Kritik anhören. Denn immer wieder sorgte die Defense der Cowboys dafür, dass die Gegner von Dallas zu Raumgewinn und Punkten kamen. Die Rückkehr von DeMarcus Ware könnte da etwas Hilfe bringen, auch wenn Drew Brees gerade bei den gegnerischen Blitzen immer wieder eine glänzende Figur macht.

Doch nicht nur wegen der anhaltenden Kritik an Romo hat das Duell zwischen den Cowboys und den Saints einen besonderen Reiz. Denn auch die Saints hatten in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit ihrer Abwehrformation. Rob Ryan war in der vergangenen Spielzeit noch als Defensive Coordinator bei den Cowboys beschäftigt und wurde dort nach der Saison 2012 entlassen. Allerdings blieb er nicht lange ohne Job. Die Saints sicherten sich seine Dienste – mit Erfolg. Denn Ryan formte aus der Abwehrformation von New Orleans in dieser Saison eine der besten Defensereihen der Liga.

Vor allem gegen den gegnerischen Passangriff haben sich die Saints im Vergleich zur Vorsaison erheblich verbessert. Im Schnitt hat New Orleans in dieser Saison gerade einmal 211,9 Yards zugelassen, wenn der Gegner versucht hat, mit Pässen zum Erfolg zu kommen. Doch gegen Romo und die Cowboys wird es eine besondere Herausforderung sein, hier erfolgreich bestehen zu können. Wie gefährlich Romo ist, hat dieser nicht nur gegen die Saints schon bewiesen, sondern Sean Payton, der seinerzeit an der Verpflichtung von Romo maßgeblich beteiligt war, kennt die Fähigkeiten des Cowboys-Spielmachers.

Dass die Saints schlagbar sind, wurde in zwei der letzten drei Spielen deutlich. Vor allem mit dem Laufspiel des Gegners hatte New Orleans immer wieder Probleme. Auch wenn Ryan die Abwehr der Hausherren auf Vordermann gebracht hat, so ist sie gegen den Lauf immer noch anfällig. Die Jets schafften es in der Vorwoche fast 200 Yards Raumgewinn zu erzielen. Auch das Laufspiel der Cowboys hat derzeit einige Probleme. Am vergangenen Wochenende konnte Dallas mit neun Versuchen gerade einmal 36 Yards Raumgewinn erzielen.

Für die Gäste aus Texas wird viel davon abhängen, wie gut vor allem ihre Passverteidigung an diesem Abend sein wird. Denn was die Safeties betrifft, so ist dies seit gut einer Dekade schon die Achillesferse der Texaner. Entsprechend wichtig ist dann auch die Rückkehr von DeMarcus Ware. Auch wenn er alleine das Angriffsspiel der Saints nicht unterbinden wird, so kann er doch für etwas mehr Unruhe sorgen. Kein Wunder also, dass Sean Payton das Angriffsspiel etwas variabler gestalten will und auch mehr auf das Laufspiel setzen will.

(mh)

So haben die Crush-Experten und Redakteure dieses getippt:

Sieg Dallas Cowboys
Martin Grath
Kiki Klepsch
Sieg New Orleans Saints
Walter Reiterer
Marko Markovic
Simon Traxl
Christoph Wagner
Philipp Eitzinger
Thomas Psaier
Kylie Tschinder

Kommentar zum Spiel Dallas Cowboys @ New Orleans Saints abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Redskins 27 - 34 Vikings
Lions 21 - 19 Bears
Bengals 17 - 20 Ravens
Seahawks 33 - 10 Falcons
Rams 38 - 8 Colts
Raiders 20 - 24 Giants
Bills 10 - 23 Steelers
Jaguars 29 - 27 Titans
Eagles 27 - 13 Packers
Panthers 10 - 9 49ers
Texans 24 - 27 Cardinals
Broncos 28 - 20 Chargers
Cowboys 17 - 49 Saints
Dolphins 19 - 22 Buccaneers