Dallas Cowboys @ Green Bay Packers

21 7 Q1 7 26
7 Q2 3
7 Q3 10
0 Q4 6

Packers marschieren ins NFC Conference Finale

Vor allem der nicht gegebene Catch von Dez Bryant sorgte nach dem Spiel für viele Diskussionen. (Foto © Scott Clarke / ESPN Images)

Der 26:21-Heimsieg der Green Bay Packers über die Dallas Cowboys war ein hartes Stück Arbeit. Die Gastgeber mussten nämlich lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen, um schlussendlich auch noch mit ein wenig Hilfe der Referees zum Sieg zu kommen. Ein nicht fitter Aaron Rodgers führte sein Team trotzdem zu diesem Erfolg, der nun ein NFC Endspiel gegen die Seattle Seahawks bringt. Mit insgesamt 316 Passing Yards, drei Touchdown Pässen und keiner Interception konnte er sein Gegenüber Tony Romo (191 Passing Yards, 2 TDs, 0 INTs) jedoch klar in die Schranken weisen. Bemerkenswerte Randnotiz: Seit 2.12.2012 ist Rodgers nun ohne Interception in Heimspielen. Eine beeindruckende Serie, die er in der nächsten Saison sicherlich weiter ausbauen wird.

Die Heimischen aus Green Bay erwischten den besseren Start in diese Begegnung, denn Aaron Rodgers konnte einen Drive schon früh im ersten Viertel erfolgreich zu Ende führen. Schließlich war es ein Pass über 4 Yards zu Tight End Andrew Quarless, der die ersten sechs Punkte brachte. Doch das Blatt sollte sich im Laufe der ersten Spielabschnitts noch ändern. Die Cowboys schlugen in Person von Fullback Tyler Clutts zurück und konnten die Partie ausgleichen.

Green Bay hinkte nun immer ein wenig nach. So auch bei einem 38 Yards Touchdown Pass von Romo auf Terrance Williams. Dabei muss aber auch erwähnt sein, dass die Packers Defense ziemlich lasch agierte und es Williams nicht allzu schwer machte, um die Führung herbei zu führen. Dass der Vorsprung der Gäste zur Halbzeit aber nur vier Punkte betrug, konnten die Packers ihrem Kicker Mason Crosby verdanken, der knapp vor der Pause ein 40 Yards Field Goal zwischen die Pfosten knallte. Somit ging es mit 14:10 für die Gäste aus Dallas zum Pausentee.

Sichtlich ambitioniert starteten die Heimischen dann folglich in die zweite Halbzeit. Man hatte nämlich einen Rückstand aufzuholen, um den Traum von der heurigen Super Bowl weiterleben zu können. Zunächst reichte es aber wieder nur zu einem Field Goal von Mason Crosby. Als DeMarco Murray in weiterer Folge einen weiteren Touchdown für Dallas erzielen konnte, wurde die Luft in Wisconsin immer dünner. Zwölf Punkte musste man nun erzielen, um das Ruder noch zu drehen.

Ein Rookie sollte in den restlichen Minuten des Spiels nun eine übergeordnete Rolle spielen. Davante Adams war nicht nur für einen spektakulären 46 Yards Touchdown verantwortlich, er konnte ebenso einige wichtige Plays und First Downs erzielen. Green Bay brauchte aber noch immer einen vollen Score. Zu ihrem Glück wirkte die Offense um Romo in Halbzeit immer glückloser, was den Packers sichtlich in die Karten spielte.

Im letzten Viertel des Spieles gelang den Gastgebern dann der nötige Score zum Erfolg. Eine Rodgers-Rodgers Kombination sollte die Führung für die Käseköpfe bringen. Aaron auf Richard Rodgers und der Endstand von 26:21 war hergestellt. Es sollte jedoch nicht der letzte Aufreger in diesem Match bleiben. Vierter Versuch für Dallas, die Offensive bleibt am Feld. Romo mit einem Passversuch auf Dez Bryant und dieser konnte einen akrobatischen Catch produzieren, der an der 1 Yard Linie der Packers gestoppt werden konnte. Green Bay Coach Mike McCarthy zückte jedoch die Challenge Flag, da er angeblich einen Incomplete Pass gesehen habe. Und siehe da, die Entscheidung wurde umgekehrt, Dez Bryant verstand die Welt nicht mehr. Es war ein sehr harter und auch spielentscheidender Call der Schiedsrichter, der, wie auch schon in der Vorwoche gegen die Detroit Lions, wo man die Referees eigentlich auf ihrer Seite hatte, noch für Gesprächsstoff sorgen wird.

Green Bay brauchte daraufhin nur noch zwei First Downs, um die Partie zu beenden. Mit ein wenig Glück und einem spektakulären Catch von Randall Cobb erreichte man dieses Ziel aber auch. Der Jubel kannte keine Grenzen am Lambeau Field - die Green Bay Packers stehen im NFC Conference Endspiel!

(jz)

Wie hat dir dieses Spiel gefallen?

Discuss on orat.io

Kommentar zum Spiel Dallas Cowboys @ Green Bay Packers abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Ravens 31 - 35 Patriots
Panthers 17 - 31 Seahawks
Cowboys 21 - 26 Packers
Colts 24 - 13 Broncos