Baltimore Ravens @ New England Patriots

31 14 Q1 7 35
7 Q2 7
7 Q3 14
3 Q4 7

Joe Flacco fordert Tom Brady

Die Marschrichtung der Patriots geht ganz klar in Richtung Super Bowl. (Foto © Allen Kee / ESPN Images)

Joe Flacco bleibt weiterhin das Maß aller Dinge in den Playoffs. In den letzten 5 Spielen konnte er mit seinen Baltimore Ravens ebenso viele Siege einfahren. Der Erfolg letzte Woche gegen die Pittsburgh Steelers war aber auch der erste Postseason Sieg seit dem Super Bowl Triumph 2013 gegen die San Francisco 49ers. Dem Auswärtsspiel gegen die New England Patriots schaut man aber gespannt entgegen, denn man hat nicht allzu viel zu verlieren. Das Team um Tom Brady wird nämlich von allen Seiten als der Favorit in der AFC gehandelt und sollte im Normalfall von niemanden gestoppt werden können - auch nicht von Peyton Manning oder anderen Kalibern. Doch wie schon so oft erwähnt, haben die Playoffs ihre eigenen Gesetze und das ist gut so.

Baltimore konnte sich mit einem relativ souveränen 30:17-Sieg in Pittsburgh für die Divisional Round qualifizieren. Eine Begegnung, die man so gut wie immer unter Kontrolle hatte und dem Kontrahenten kaum Gelegenheiten gab, um zurückzuschlagen. Flacco hatte zwar keinen außergewöhnlich guten Tag, spielte seinen Part aber trocken runter und ebnete so den Weg zum Sieg. Vor allem mit seinem Receiver Steve Smith Sr. funktionierte er prächtig, denn der Oldie der Ravens kam auf insgesamt 101 Receiving Yards. Diese Kombination wird auch gegen die Patriots wieder gefragt sein, um Kaliber wie Darrelle Revis in Schach zu halten.

Aber auch das gefürchtete Defensivduo um Terrell Suggs und Elvis Dumervil schlug wieder voll zu. Dumervil kam auf seine schon fast obligatorischen zwei Sacks im Spiel und Suggs produzierte eine wohl spielentscheidende Interception von Ben Roethlisberger. Und gerade diesen Suggs hatte Tom Brady in einem Interview unter der Woche gelobt. Damit konfrontiert, forderte Suggs gleich einen Videobeweis, um die Richtigkeit der Brady-Aussage klarzustellen. Und siehe da, so war es auch und der Ravens Defensivpieler war verblüfft.

Tom Brady und der Coach der Patriots, Bill Belichick, werden die Herren Suggs und Dumervil sicherlich in ihrem Gameplan besonders beachten müssen. Auch die Offensive Line von New England wird dabei gefordert sein, um ihren Quarterback möglichst viel Zeit und Schutz zu geben. Wird Brady dies ermöglicht, so wird er wohl sehr oft mit seiner Waffe names Rob Gronkowski zusammenarbeiten können. Und auch auf LeGarrette Blount darf man gespannt blicken, ob er seine Monsterleistung aus dem vorjährigen Divisional Game (166 Rushing Yards, 4 Touchdowns) nur annähernd wiederholen kann.

Auch wenn Terrell Suggs noch auf dem Injury Report der Ravens aufscheint, gibt es wohl keine Zweifel, ob er am Samstag auflaufen wird. Auch bei Eugene Monroe schaut es so aus, als würde er bis zum Spiel wieder die nötige Fitness erlangen. Auf der anderen Seite sind bei den Patriots mit Julian Edelman und Brandon LaFell die zwei wichtigsten Receiver von Brady angeschlagen. Aber auch in diesen beiden Fällen scheint ein Einsatz garantiert zu sein.

(jz)

So haben die Crush-Experten und Redakteure dieses getippt:

Sieg Baltimore Ravens
Cameron Frickey
Sieg New England Patriots
Thomas Gratzer
Christoph Schreiner
Peter Kramberger
Martin Wiesbauer
Danny Fettner
Jan Zsifkovits
Kiki Klepsch
Paul Lasch
Ivan Zivko
Pasha Asiladab

Kommentar zum Spiel Baltimore Ravens @ New England Patriots abgeben:

Weitere Spiele dieser Woche:

Ravens 31 - 35 Patriots
Panthers 17 - 31 Seahawks
Cowboys 21 - 26 Packers
Colts 24 - 13 Broncos