oewapixel

Two-Point Conversion

Die Two-Point Conversion ist die Möglichkeit, nach einem Touchdown mit einem Lauf- oder Pass-Spielzug weitere zwei Zusatzpunkte anstelle von einem Kick (Extrapoint) zu erzielen.
Eine Two-Point Conversion wird meist aus taktischen Überlegungen gespielt, wenn es für den Score sinnvoll erscheint.

Mögliche Beispiele:
Rückstand von zwei Punkten nach dem Touchdown = Ausgleich.
Rückstand von fünf Punkten nach dem Touchdown = nur mehr ein Fieldgoal Rückstand.
Vorsprung von zwei Punkten nach dem Touchdown = mehr als ein Fieldgoal Vorsprung.
Vorsprung von sieben Punkten nach dem Touchdown  = Two Possession Game (d.h. der Gegner muss mindestens noch zwei Mal in Ballbesitz kommen und auch scoren, um die Führung zu erobern).