NFC East

Was hat sich in der Offseason bei den Teams der NFC East getan und wie stehen die Chancen in der bevorstehenden Saison? Hier der große Überblick: (einfach entsprechendes Team anklicken)

New York Giants

Mit neuem System soll der Erfolg wieder kommen. (Foto © Allen Kee / ESPN Images)

Das verzweifelnde „Manning Face“ oder das herumwütende „Coughlin Face“ – schwer zu sagen welches Gesicht man in der Vorsaison öfters gesehen hat. Wollen die New York Giants „ihr Gesicht“ aber bewahren, so benötigt man heuer eine sogenannte „Bounce Back Season“ und das, obwohl man mit einem 7-9 ja gar nicht so schlecht da stand. Gemessen an dem inferioren Saisonstart.

Doch die Leistungen am Platz, vor allem die des Quarterbacks, waren mehr als unterdurchschnittlich. 18 Touchdowns zu 27 Interceptions sagt schon alles aus. Die zwei Fumbles gehen dabei ja schon regelrecht unter.

Ein neuer Offensive Coordinator soll helfen. Ben McAdoo heißt der neue Mann für das Angriffsspiel und hat das ganze Grundkonzept über den Haufen geschmissen. Eli Manning verbrachte den ganzen Sommer damit das neue System zu lernen. Er selbst zeigte sich sehr lernfreudig, doch was bringt es, wenn man es nicht auf den Platz transferieren kann? Denn die Preseason zeigte schon wieder leichte Ansätze des „alten“ Mannings.

Natürlich war aber nicht nur Mannings Schuld für das desaströse Abschneiden im Vorjahr. Viel ist dabei auch von seinen Vorderleuten ausgegangen. Die Offensive Line war teilweise inferior, konnte dem Quarterback nicht die nötige Zeit geben, um seine Spielzüge durchzuführen. Ganz zu schweigen vom Laufspiel, das sich sowieso nie wirklich entwickeln konnte, weil aufgrund von Verletzungen alle 3-4 Wochen ein neuer Runningback am Spielfeld stand. Einer von den leidtragenden war David Wilson, der wegen einer Nackenverletzung sogar seine Karriere beenden musste.

Mit Rashad Jennings holte man aus diesem Grund auch einen neuen starken Mann, der das Laufspiel ankurbeln sollte. Jennings war in der letzten Saison eigentlich als Backup von Darren McFadden bei den Oakland Raiders geplant, kam aber zu deutlich mehr Spielzeit und konnte dabei die Giants Verantwortlichen genügend überzeugen.

Aber man rüstete auch in der Defensive ein wenig auf. Nach dem Abgang von Justin Tuck war es notwendig einen adäquaten Ersatz zu finden. Mit Robert Ayers könnte dies aber durchaus gelungen sein. Gemeinsam mit Damontre Moore soll er den Pass Rush der Giants wieder ankurbeln.

Ein weiterer namhafter Zugang wurde mit Dominique Rodgers-Cromartie getätigt. Aufgrund der günstigen Salary Cap Situation war es möglich, diese Spieler zu holen und mit einem wieder fitten Jason Pierre-Paul sollte man auch wieder gehörig Druck auf gegnerische Angreifer machen können.

(jz)

Pre-Season Spiele:

Steelers 16 - 20 Giants
Giants 27 - 26 Colts
Giants 35 - 24 Jets
Patriots 13 - 16 Giants

Expertentipp

Welchen Platz werden die erreichen? Das meinen die "Crush-Experten":

1. ---
2. ---
3.
4.